runterscrollen
runterscrollen

Helfen Sie uns das Gesundheitswesen in der Provinz Morogoro in Tansania zu verbessern. Mit Ihrer Unterstützung werden einheimische Chirurgen und Pflegepersonal ausgebildet und die Versorgung in zwei Krankenhäusern verbessert und erweitert.

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns die Qualität der Versorgung im St. Kizito Krankenhaus und in der St. Agnes Klinik zu verbessern. Mit Ihrer Hilfe können wir direkt die medizinische Versorgung von 120.000 Menschen professionell unterstützen.


Wem wir Helfen


Was wir tun

Wir bündeln Menschen, Ideen und Material um so strukturell das Gesundheitswesen für die Einwohner von Tansania zu verbessern.

  • Medizinische
    apparate

    Wir liefern unter anderem medizinische Apparate und medizinisches Material, welche in Tansania nur schwer erhältlich sind.

  • Dauerhafte
    massnahmen

    Wir beraten und realisieren konkrete Lösungen für die Trinkwasserversorgnung, Abwasseraufbereitung und Energieversorgung, zum Beispiel für die Kühlung von Medikamenten. Wir sorgen unter anderem für den Kauf und die Installierung von Sonnenpanelen und den Kauf und Erhalt von medizinischen Geräten.

  • Wissen

    Wir liefern einen Beitrag an der Ausbildung von Ärzten, Pflegepersonal und medizintechnischen Assisten, sowohl finanziell als auch praktisch. Die Morogoro Support Foundation subventioniert die Ausbildungen von Ärzte und Pflegepersonal. Medizinische Teams aus den Niederlanden führen zweimal pro Jahr in Tansania komplexe Operationen durch, welche gleichzeitig als Training für die ortsansässigen Ärzte dienen. Auch beraten niederländische Ärzte aus der Distanz ihre tansanischen Kollegen bei medizinischen Fragen.

  • Unterstützung

    Das St. Kizito Krankenhaus betreibt weitere medizinische Aussenstellen in der Peripherie. Medizinisches Fachpersonal der Morogoro Support Foundation arbeitet regelmäẞig zusammen mit lokalen Gruppen an neuen Projekten.

  • Umsetzung

    Wir leiten Verbesserungen der Versorgung in Krankenhäusern und deren Ausstattung in die Wege. 2013 wurde mit unserer Hilfe ein neues Krankenhaus für Geburtshilfe eröffnet und wurden ein Operationssaal und verschiedene Pflegestationen modernisiert. Eine verbesserte Abwasseraufbereitung, bessere Wasserleitungen und Beleuchtung konnten mit unserer Hilfe realisiert werden.


Spenden

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung kann die Krankenversorgung in einem Gebiet für 120.000 tansanische Bürger verbessert werden. Und Sie helfen dem St. Kizito Krankenhaus in Mikumi, sowie der St. Agnes Klinik in Lugono diese Verbesserung umzusetzen.

Ihr Beitrag dient nicht nur der Verbesserung der akuten medizinischen Versorgung. Die Einwohner von Mikumi und den umliegenden Dörfern haben dank Ihrer finanziellen Hilfe Zugang zu einer guten medizinischen Vorsorge, worauf jeder Weltbürger ein Recht haben sollte.

Unterstützen Sie uns und die Bevölkerung der Provinz Morogoro/Tansania.




Über uns

Wir bieten medizinische Versorgung auf kurzem Weg, ohne Hilfe von Dritten, mit garantiert effizientem Einsatz aller Mittel.

“outreach” Kontrolle Mutter und Kind

Gründung

Die Stiftung Morogoro Support Foundation wurde 1998 gegründet. Durch die enge Zusammenarbeit von Mitarbeitern und Ärzten des Alrijne Krankenhauses (vormals Rijnland Krankenhaus) in Leiderdorp, dem Atrium in Heerlen mit anderen freiwilligen Helfern kann die Stiftung die medizinische Versorgung in Morogoro/Tansania verbessern.

Die Stiftung organisiert regelmässig Aktionen in den Niederlanden um auf die medizinische Versorgung in Tansania aufmerksam zu machen. Durch das Bündeln von Menschen, Ideen, Kapital, Material und Wissen kann die Stiftung Projekte mit Menschen aus den Dörfern in Tansania umsetzen.

Nähte entfernen in der Poliklinik

Zielsetzung

Das Ziel der Stiftung ist die Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Provinz Morogoro/Tansania, besonders im St. Kizito Krankenhaus in Mikumi und in der St. Agnes Klinik in Lugono. Die Stiftung will dieses Ziel wie folgt umsetzen.

  1. Die Beziehung zwischen den Menschen in Tansania und verschiedenen Krankenhäusern in den Niederlanden stimulieren.
  2. Bieten von materieller und nicht materieller Unterstützung
  3. Der Austausch von Ärzten, Pflegepersonal, medizinischem Hilfspersonal und medizintechnischen Personal und freiwilligen Helfern.
  4. Unterstützung bei der Ausbildung von Krankenhausmitarbeitern.

Die Verwaltung

Ausbildung

Ausgesandte Ärzte und Pflegepersonal geben ihr Wissen weiter an Helfer vor Ort. Aussendungen finden ungefähr zweimal pro Jahr statt. Sowohl Mitarbeiter, als auch Ärzte nehmen mit groẞer Begeisterung teil an

  1. Praxistraining während der Ausführung von komplexen Eingriffen
  2. Unterstützung bei der Verbesserung der Hygiene
  3. Hilfe bei der Entwicklung und Festlegung von Standards
  4. Eingehen auf die Bedürfnisse des tansanischen medizinischen Personals

Nach der Rückkehr teilen die Gesandten ihre Erfahrungen mit den Kollegen in den Niederlanden und stimulieren das Verständnis für die Situation Tansanias.

Die Stiftung verwendet die Technologie von MDLinking. Medizinische Spezialisten verwenden Handys, Tablets und Computer für die Zusammenarbeit mit den Kollegen in Tansania. Auf diesem Wege ist es ihnen möglich ihr Wissen und ihre Fertigkeiten online zu teilen.

Der Arbeitsplatz

Finanzen

Die folgenden Jahresberichte sind genehmigt und liegen Ihnen zum Download vor.



Spenden

De mensen in Tanzania hebben uw en onze steun hard nodig.


Sponsoren

Firmen, Einrichtungen und Personen die der Stiftung geholfen haben.

Wegen laufenden Sponsoraktivitäten ist es uns nicht möglich obenstehende Liste immer zu aktualisieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.